Pächter für Wanderheim Rauher Stein gesucht

Wir suchen ab ca. Dezember 2018 für unser gut eingerichtetes

Wanderheim „RAUHER STEIN“  in 78597  Irndorf

eine/n fachlich versierte/n, tüchtige/n Pächter/in

Das Wanderheim liegt im Landkreis Tuttlingen wenige Meter entfernt
vom Steilrand des Oberen Donautals, unweit des Aussichtsfelsens Rauher Stein auf einer Höhe von 786 m.

Das Wanderheim verfügt über 64 Betten, aufgeteilt in 4 Vierbettzimmer,
2 Sechsbettzimmer, 1 Achtbettzimmer, 2 Gruppenräume mit 19 bzw. 9 Betten.
Gaststube mit 2 Nebenzimmern, ca. 80 Plätze, Gartenterrasse überdacht.

Grundkapital für Kaution, Öl- und Gasvorrat
sowie ausreichendes Betriebskapital sollte vorhanden sein.

Nähere Auskünfte erteilt Frau Sieglinde Schäfer
Tel. 0711 / 22585-11; E-mail:

Aussagekräftige Unterlagen senden Sie bitte an:
Schwäbischer Albverein e.V, Hospitalstrasse 21 b, 70174 Stuttgart

Vorsicht vor Fake-Faxen bzgl. DSGVO

Wichtige Information für die Ortsgruppen: Bitte reagieren Sie nicht auf Fax-Mitteilungen der sog. „Datenschutzauskunft-Zentrale“. Diese ist keine offizielle Behörde und es gibt keine Datenschutzpflicht, der die Angeschriebenen nachkommen müssten. Die Pseudo-Firma macht sich die Unsicherheit von Organisationen seit Inkrafttreten der DSGVO zu Nutze. Mit Absenden des Formulars entstehen erhebliche Kosten (498 Euro/anno). Also bitte nicht unterschreiben bzw. nichts zurücksenden!

Offizielle Warnmeldung

Gemeinsam handeln, gemeinsam feiern

Mit dem 5. Albvereinstag auf dem Cannstatter Volksfest am 30. September 2018 waren alle Beteiligten super zufrieden. Rund 2000 Besucher waren gekommen, um fröhlich zusammenzusitzen sowie die Musik und die Stimmung im Dinkelacker Festzelt Klauss & Klauss zu genießen. Der Schwäbische Albverein und die Brauerei Dinkelacker pflegen seit mehr als acht Jahren eine Kooperation, die darauf ausgelegt ist, gemeinsam die schöne Heimat zu erhalten. Das betonten Vizepräsident des Albvereins, Thomas Keck und Verkaufsdirektor Dinkelacker, Til Odenwald bei ihrer Bühnenansprache. Auch im kommenden Jahr wird die Tradition des gemeinsamen Feierns auf dem Wasen beim 6. Albvereinstag am 29.9.2019 fortgesetzt.

Auf den Spuren der guten Waldgeister

Am 29. September gab es einen tollen Termin der OG Löwenstein und Wüstenrot: Dabei wurden teils gruselige Waldgeister in allen Größen gebaut.

Auf einer kleinen Wanderung konnten die Kinder unter Beweis stellen, dass sie gut beobachten und sorgsam mit der Natur umgehen können und sich bestens mit den Verhaltensregeln im Wald auskennen. Besonders viel Spaß hatten die Familien beim  fröhlichen Waldgeisterfangen.

Später suchte sich jede Familie einen Baum aus und verwandelte diesen mit Lehm und allerlei zuvor gesammelten Naturmaterialien in weitere phantasievolle Waldgeister. Am Lagerfeuer ließen  sich Groß und Klein die mitgebrachten Würstchen und das leckere Stockbrot schmecken. Und als es so richtig dunkel war, besuchten alle die  zuvor gebauten Waldgeister. Angeleuchtet von Taschenlampen warfen diese gespenstige Schatten und zeigten sich so richtig schön gruselig.

Die jungen Familien der Ortsgruppen Löwenstein und Wüstenrot im Schwäbischen Albverein e.V. treffen sich alle 6-8 Wochen am Wochenende, um Gleichgesinnte zu treffen und mit diesen gemeinsam ein paar spannende Stunden draußen in der Natur  zu erleben.  Sie wollen ihre  Familienzeit  in der Natur  verbringen und freuen sich auf viele neue Gesichter bei ihrem nächsten Naturabenteuer. Am Samstag, den 20.Oktober machen sich die Familien auf zu einer Helloween-Wanderung und schnitzen tolle Helloween-Kürbisse.

Nähere Infos bei: Adelheid Antlauf: 0711/2258551,

DWV: Ehrenamtliches Engagement darf nicht gefährdet werden

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober wies der Deutsche Wanderverband (DWV) auf den großen Stellenwert des Ehrenamts, dem Fundament unserer Gesellschaft, hin.
Ein offener Brief ging an die Mitglieder des Deutschen Bundestages, worin gefordert wird, die rechtlichen Rahmenbedingungen für Vereine zu verbessern und das ehrenamtliche Engagement langfristig nicht zu gefährden. Den offenen Brief sowie die dazu gehörende Resolution finden Sie hier

Veröffentlicht unter Thema