Die Silberdistelkartierung geht ins 5. Jahr – Kartierer gesucht!

Bereits seit vier Jahren sind fleißige Kartierer des Schwäbischen Albvereins unterwegs und zählen Silberdisteln. Die erste Einschätzung, dass die Silberdisteln auf dem Rückgang sind und auf manchen Flächen verschwunden sind, hat sich leider – zumindest teilweise  –  bestätigt.

Erwiesen hat sich allerdings auch, dass dort, wo gut gepflegt oder beweidet wird, Silberdisteln oft in erfreulicher Zahl vorkommen.

Im letzten Jahr haben sich vor allem Ortsgruppen, die in der Landschaftspflege aktiv sind, an der Zählung beteiligt. Gerade auf den eigenen Pflegeflächen sollte man sich gelegentlich vom Erfolg der eigenen Arbeit zu überzeugen.

Auch in diesem Jahr soll die Silberdistel-Kartierung weitergehen.

Jede/r, ob einzeln oder in einer Gruppe, kann sich einen Ausschnitt der eigenen Gemeinde vornehmen, oder auch ganz gezielt ein Gebiet „unter die Lupe“ nehmen. Die Aufgabe ist überschaubar, Karten und Erfassungslisten werden als Hilfsmittel zur Verfügung gestellt.

Melden Sie sich! Lernen Sie so ihre Umgebung genauer kennen. Schärfen Sie Ihre Wahrnehmung und entdecken Sie Details, die Ihnen bisher gar nicht aufgefallen sind!

Vielleicht werden Sie der „Zählmeister“ des Jahres?

Kontakt: Schwäbischer Albverein, Referat Naturschutz, Telefon: 07 11 / 2 25 85 – 14
E-Mail:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Thema und verschlagwortet mit von swaechter. Permanenter Link zum Eintrag.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.