Ein super Wochenende, das im Gedächtnis bleibt

Voller Erfolg und Riesenspaß beim Workshop „Geh mal hin – alles drin!“ in Bad Waldsee:

„Ein Wochenende mit Suchtfaktor!“, „Wir kommen nächstes Jahr wieder!“, „Eine rundum super Veranstaltung zum Lernen, Sichwohlfühlen und mit vielfältigen Begegnungen!“: Mit diesen Worten verabschiedeten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach dem vierten „Geh mal hin – alles drin“-Workshop-Wochenende, das vom 23. bis 25. März 2018  stattgefunden hat. Auch die Organisatorinnen Heidi Müller und Karin Kunz sind mehr als zufrieden.

109 Teilnehmer/-innen, 14 Workshops und 12 Referenten/-innen und das Team der Schwäbischen Bauernschule in Bad Waldsee sorgten für ein lehrreiches, abwechslungsreiches und ringsum harmonisches Wochenende.

Zum Auftakt gab es einen Mundartabend: Barnie Bitterwolf erzählte dabei Amüsantes und Nachdenkliches zum Bauernleben in früheren Zeiten. Frühmorgens sorgten Gesundheitswanderungen für Spaß, Energie und frische Luft.

Im Rahmen der Workshops am Samstag und Sonntag wurden u.a. Versicherungsfragen besprochen, über Satzungen und Struktur des Vereins nachgedacht, Ideen zu Wanderprogrammen gesponnen und über die Wanderführerausbildung informiert. Es standen Naturthemen und Geologie auf dem Programm aber auch Kommunikation und Burnoutprophylaxe sowie eine Einführung in die digitale Karte sowie in die Familienarbeit. Die Umgebung des Hauses lud dazu ein, sich mit Barock und Volksfrömmigkeit oder mit der heimischen Kulturlandschaft zu beschäftigen.

Die Referenten führten mit viel Spaß und Fachwissen durch die Workshops. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten sich austauschen und Kontakte knüpfen und freuten sich zudem an den top ausgestatteten Seminarräumen und dem leckeren Essen.

 Die ersten Anmeldungen für das Geh-mal-hin-Wochenende vom 12.-14. April 2019 wurden bereits entgegengenommen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neuigkeiten von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.