Maitanz International als besonderer Auftakt zum Landesfest

 

Das Landesfest in Kirchheim (9. & 10. Juni 2018) startet mit einer ganz besonderen Auftaktveranstaltung: „Maitanz International“ heißt es bereits am 27. April und auf dem Programm steht eine eindrucksvolle Bühnenperformance in der Kirchheimer Stadthalle. Kulturgruppen aus vier Ländern kommen dabei zusammen und zeigen, wie wunderschön und mitreißend Volkstanz ist.

Durch das neue Konzept, können auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus Kirchheim und dem Teck-Neuffen-Gau, die am Landesfest an den Bewirtungsständen und auf vielerlei Weise beschäftigt sind, als Zuschauer teilnehmen.

   

Folgende Tanzgruppen sind vor Ort:

  • Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen
  • Die rumänische Volkstanzgruppe Ansamblul Transilvania
  • Die Tanzgruppe San colla de Labritja aus Ibiza
  • Die Musikgruppe Los Uros aus Peru

 

Hier der Veranstaltungsflyer

Kosten: VVK/AK: 12 Euro | Mitglieder des SAV: 10 Euro
Kind: 6 Euro

Karten gibt es an der Abendkasse oder bei www.easyticket.de

Eine weitere Auftaktveranstaltung zum Landesfest ist der Mundartabend am 4. Mai: Mundartabend in Kirchheim

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Thema von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.