Wandertipp Pfrunger-Burgweiler Ried

Thema Wandertipps Artikel 42 von 42

Fast aus der Vogelperspektive kann man vom „Bannwaldturm“ das Pfrunger-Burgweiler Ried betrachten. Es liegt zwischen den Gemeinden Ostrach, Wilhelmsdorf, Königseggwald und Riedhausen. Der beeindruckende Holzturm mit der atemberaubenden Rundumsicht wurde 2016 gebaut.

bannwaldturmDas Pfrunger-Burgweiler Ried ist nach dem Federsee das zweitgrößte zusammenhängende Moorgebiet in Südwestdeutschland und zählt zu den großen Moorlandschaften von nationaler und internationaler Bedeutung. Es war 2002-2015 Naturschutzgroßprojekt des Bundes.

Seither hat sich viel getan im Ried. Langsam schreitet die Wiedervernässung voran und bietet bei jedem Besuch andere Eindrücke.

Die Wanderwege sind gut ausgebaut. Infotafeln informieren über das Wichtigste unterwegs. An den Wanderparkplätzen gibt es auch Karten.

Der Riedwanderweg und der Riedlehrpfad Burgweiler führen auf gut befestigten Wegen durch die umliegenden Riedwiesen und Moorwälder. Sie sind aus allen Richtungen zugänglich, empfehlenswert ist der Zugang vom Parkplatz Ulzhausen.

Die Riedlehrpfade Wilhelmsdorf führen durch das Moor rund um das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf.

Vier Wanderwege sind speziell ausgeschildert: „Weite Wiesen“ (12 km), „Bannwald“ (5,5 km), „Moorseen“ (6 km) und „Großer Trauben“ (10 km).

Mehr Infos:

Wandertipp – Schwäbische Erinnerungsorte: Ulm