Wandertipps – Festungen: Hohenneuffen

Thema Wandertipps Artikel 30 von 45

Burgruine Hohenneuffen liegt auf einem Weißjurafelsen am Nordrand der Schwäbischen Alb oberhalb der Stadt Neuffen im Landkreis Esslingen. Sie ist frei zugänglich und aus allen vier Himmelsrichtungen zu erwandern, beispielsweise auf den Albvereinswegen (blaues Dreieck): von Norden aus Beuren-Balzholz, von Nordosten aus Beuren, von Westen aus Neuffen; hier gibt es eine weitere Möglichkeit über die Schloss-Steige und das NSG Neuffener Heide. Der Zugang aus Osten zweigt von unserem HW 1 ab.

 

Hohenneuffen

 

Besonders empfehlenswert ist der Gustav-Ströhmfeld-Weg zwischen Metzingen und Neuffen (insgesamt 22 km). Von Metzingen kommend, führt er über den Metzinger Weinberg und den Floriansberg zum Jusi. Von dort folgt er dem Albtrauf (Steilkante der Alb) entlang zum Hohenneuffen und umrundet dabei den Neuffener Talkessel. Dort ist er identisch mit dem HW 1 (Hauptwanderweg 1). Unterwegs weisen Informationstafeln auf die zahlreichen naturkundlichen und kulturellen Besonderheiten hin.

Wanderliteratur: Wanderkarte 1:35.000 Blatt 19 Reutlingen, Bad Urach, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, Neuausgabe 2016

Der Gustav-Ströhmfeld-Weg ist auch in unserer Tourendatenbank (Tour 370) mit Zusatzinformationen wie Startpunkten, Attraktionen am Weg, Overlays und gpx-Tracks für digitale Karten zu finden.

Wandertipps – Festungen: HohentwielWandertipps – Federsee